Inhalt
Wir über uns
Aktuelles
  SSB-Newsletter
Aus- und Fortbildung
Bootshaus Göttingen
Freiwilligenagentur Sport
Service
  Dokumente
  Sportförderung
  Sportvereine
  Termine
Sportjugend
Freizeiten
Vereinsentwickung
Sportabzeichen
Moonsport
Sport meets Music
Göttinger Sportschau
Mission Olympic 2009
Sport verein(t)
Orientierungslauf
Kontakt
  Vorstand
  Geschäftsstelle
  E-Mail
Archiv
Impressum








 
   Peacecamp in Wittenberg
Jugendcamp für den Frieden
 
Auch in diesem Jahr organisiert die Stadt das Ferienprojekt “Jugend für den Frieden”, das vom 22. bis 28. Juli 2017 in der Göttinger Partnerstadt, der Lutherstadt Wittenberg, stattfindet, die in diesem Jahr wegen der vielen interessanten Veranstaltungen zum Thema „500 Jahre Reformation“ ein besonders interessantes Ziel darstellt.
Gesucht werden sechs Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren, die Spaß und Lust haben, gemeinsam mit anderen Jugendlichen aus den Göttinger Partnerstädten Toruń, Pau, Cheltenham und der Lutherstadt Wittenberg zusammen zu sein und sich im gemeinsamen Europa besser kennenzulernen. Seit 1995 finden diese Begegnungen jährlich wechselnd in den Göttinger Partnerstädten und in Göttingen selbst statt. Die Begegnung wird von der Stadt Göttingen und dem Stadtsportbund Göttingen gemeinsam betreut.

Neben Sport, Spaß und Unternehmungen in der Umgebung von Wittenberg wird an einem gemeinsamen Projekt gearbeitet. Es soll dabei um den „Einfluss neuer Medien auf die Umgestaltung Europas und der europäischen Jugend" gehen, also um die Bedeutung neuer Medien-formen im Alltag, wie Facebook, Instagram, WhatsApp, Blogs usw.

Als ergänzendes Angebot für die Projektwoche plant die Lutherstadt Wittenberg u.a. eine Einbindung des Peace Camps in das Programm der Weltausstellung Reformation, die in diesem Zeitraum die Themenwochen „Spiritualität“ und „Menschrechte“ vorsieht.

Die Ferienmaßnahme wird durch die Europäische Union gefördert und kann daher zu einem besonders günstigen Preis angeboten werden. Im Kostenbeitrag von 150 Euro pro Teilnehmer/in ist nahezu alles inbegriffen: Hin- und Rückreise mit einem Kleinbus, Unterkunft und Verpflegung in einer Jugendbegegnungsstätte, alle Sportaktivitäten, Ausfahrten und Eintrittsgelder.

Wer Lust und Interesse hat, sollte sich bis spätestens Freitag, 7. April 2017, bei der Stadt Göttingen, Referat des Oberbürgermeisters, Repräsentation + Internationale Beziehungen, Tel.: 05 51/4 00 – 23 26, oder per Mail: staedtepartnerschaften@goettingen.de, melden.
 
| Leserbrief | Druckversion |
 
   News vom SSB